Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

Jugendtraining findet am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ab 17:00 Uhr statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

 

Da das Bürgerhaus bis Anfang 2019 renoviert wird, haben wir ein neues Spiellokal:

Kinder spielen in der Mensa der Grundschule Garching West (St.-Severin-Str. 3).

Erwachsene treffen sich ab 19:30 an der Fakultät für Informatik (Boltzmannstr 3).

Wegbeschreibung s. Anfahrt

Exakt vier Wochen nach Nummer 22 kam es am Samstag zur 23. Auflage unseres Garchinger Schulturniers. Gäste aus Vaterstetten und Deisenhofen eingeschlossen nahmen diesmal 35 Kinder und Jugendliche teil, 27 davon Grundschüler.

 

Die Entscheidung in der Gesamtwertung machten dann trotzdem 'Ober'schüler unter sich aus, wobei das Rennen um Platz 1 denkbar knapp ausging. Nach einem Remis im direkten Duell hatte Tobias Lange am Ende einen mageren aber ausreichenden Buchholzpunkt mehr als die Titelverteidigerin Liana Muhina. Andreas Lang kam mit 5,5 Punkten aus sieben Runden unangefochten auf Rang 3 ins Ziel.

23. Garchinger SchulturnierDen Pokal für das beste Mädchen nahm dann aber eine Grundschülerin entgegen, Veronika Cizek mit 4,5 Punkten auf Rang 8 war der Konkurrenz deutlich voraus.

Gestern fanden die Halbfinalbegegnungen im Münchner Mannschaftspokal und Ligapokal statt, in denen wir mit je einer Mannschaft vertreten waren.

 

Das Team im Mannschaftspokal, diesmal bestehend aus Volker Seifert, Claus Pitschka, Jan Englert und Simon Stork, spielte auswärts beim Roten Turm und erlebte dort einen sehr ausgeglichenen Kampf. Das Endergebnis lautete 2:2, doch dank des Siegs von Volker am ersten Brett reichte das aus, um ins Finale einzuziehen. Dort geht es am 19. Mai gegen den SK München Südost, der mit einem 4:0-Sieg in seinem Halbfinale eine klare Kampfansage machte.

 

Weniger glücklich war das Ende für die Mannschaft im Ligapokal: Valentin Krasotin, Hans Neidl, Tobias Stempfle und Daniel Müller kämpften wacker gegen die stark aufgestellten Schachfreunde aus Deisenhofen, mussten sich letztendlich aber mit 1:3 geschlagen gegen. Als Trost wartet nun noch das Spiel um Platz 3, in dem es ebenfalls am 19. Mai gegen den Roten Turm geht.

Auf die diesjährigen Bayerischen Jugend-Einzelmeisterschaften fuhren sieben der besten Jugendlichen aus unseren Reihen. Doch während wir letztes Jahr noch zwei Qualifkationen zur Deutschen Meisterschaft erringen konnten, gab es dieses Jahr fast ausnahsmlos Enttäuschungen. Am Ende stand für alle sieben Beteiligten in der Summe ein DWZ-Minus von 291 Punkten. Aber Rückschläge gehören dazu, um jeden Punkt gekämpft haben alle, nur dieser Einsatz fand leider keinen Eingang in die Endtabellen. Das nächste mal dann wieder, versprochen!

Nicht für jeden wirkt der Palmsonntag wie ein guter Termin für ein Jugend-Schachturnier. Nach Deisenhofen kamen diesmal trotzdem 161 Spieler aus ganz Bayern (Aschaffenbug inclusive!), wobei der Garchinger Anteil mit 16 Jugendlichen durchaus bedeutsam war.

Selbstredend können wir da nicht in allen Altersklassen und mit allen Spielern um die Spitzenränge mitspielen, aber trotzdem gab es einiges zu bejubeln. Beeindruckend natürlich der Sieg von Denis Werner in der U14; dazu ließ auch der 2. Platz von Leander Bredl in der U8 aufhorchen, und der 4. Platz von Maik Piffczyk in der U12 war ebenfalls einen Pokal wert.

Manche hatten aber auch eine Menge Schachspaß (und nicht nur diesen).Deisenhofen 2019Zudem viele das Turnier zum Warmspielen für die anstehenden Bayerischen Einzelmeisterschaften in der zweiten Woche der Osterferien nutzten, oder aber zur Vorbereitung auf die Deutsche Schulschachmeisterschaft Ende Mai.

Nach einer langen Zwangspause war es endlich wieder so weit - vergangenen Samstag fand zum Ferienauftakt die 22. Auflage des Garchinger Schulturniers statt. 30 Spieler fanden sich in der Mensa der Grundschule West zusammen, die uns nun wieder uneingeschränkt zur Verfügung steht - was ein Glück für unsere Schacheleven!

 

Neben jeder Menge mehr oder weniger erfahrener Mitstreiter waren auch eine Handvoll ganz frischer Schachfreunde dabei, die mit vollem Elan und großer Ernsthaftigkeit zur Sache gingen.

 

In den Spitzenkampf konnten sie noch nicht eingreifen, dieser wurde in Runde sieben in einem echten Finale an Brett 1 entschieden, mit dem besseren Ende für Liana Muhina, die in einer spannenden Partie Katja Frowein auf den 3. Platz zurückweisen konnte, so dass Konstantin Neuper, dessen 5,5 Punkte ein beeindruckendes Ausrufezeichen waren, sich noch den verdienten zweiten Gesamtrang zwischen beiden Mädchen sichern konnte.

Bei der heute in Garching ausgetragenen Bayerischen Blitzschach-Mannschaftsmeisterschaft gelang dem FC Bayern München der elfte Titelgewinn in Folge.

Die kompletten Ergebnisse des Turniers sind nun auf der Turnierseite abrufbar.

Seite 1 von 59