Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

davor findet ab 17:00 Uhr das Jugendtraining statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Am Donnerstag empfingen wir den Tabellenzweiten Münchener SC 1836/SK Siemens 4 zur letzten Runde. Vor der Saison noch als wahrscheinliches Endspiel um den Aufstieg gehandelt, startete der MSC wider Erwarten mit zwei Niederlagen in die Saison. Da wir uns keine größere Blöße gaben war das Aufeinandertreffen für den Aufstieg (leider, oder zum Glück, je nach Blickwinkel) bedeutungslos, weswegen der MSC auch nicht vollzählig und in Topbesetzung antrat. Nichtsdestotrotz wollten wir nochmal alles geben und zeigen, wieso wir nächstes Jahr eins höher spielen.

Mannschaft

Die sechste Mannschaft kurz nach einer starken Leistung am letzten Spieltag. Der Aufstieg ist geschafft, die Stimmung ausgelassen.

Am Donnerstag fuhr Garching 6 zu den drittplatzierten von SF Dachau 1932 2. Für beide Mannschaften ging es dabei darum ihre Aufstiegschancen zu bewahren.

 

Die letzten beiden Jahre denkbar knapp gescheitert, wollte SCG5 dem Mythos der Unaufsteigbaren erneut entgegen treten und diesen endgültig ad acta legen. Nachdem SCG4 letztes Jahr die A-Klasse verließ (nach oben und nun schon wieder auf Meisterkurs versteht sich) lautete das Saisonziel im vierten Jahr der B-Klasse "Aufstieg, jetzt erst recht" mit dem Untertitel "möglichst vor der letzten Runde". Dies gelang, der Aufstieg ist vollbracht. A-Klasse wir kommen!

Am Sonntag (17.04.) traten wir zum alljährlichen Münchner Mannschaftspokalturnier an. Das Viertelfinale bestritten wir zu Hause gegen unsere Schachfreunde vom Roten Turm. Die Aufstellung lautete folgendermaßen:

Mit ein wenig Anlauf hat es endlich geklappt. Unsere neues Team, die Nummer Neun, gewann am Freitagabend den ersten Mannschaftskampf in ihrer noch kurzen Geschichte. Das war aber mitnichten ein Selbstläufer, da mit Deisenhofen 3 ein deutlich favorisiertes Team bei uns zu Gast war, und wir zudem unseren Mannschaftsführer Roman für die Achte abstellten. So gingen wir an allen sechs Brettern mit Jugendlichen ans Werk, und holten am Ende einen knappen 3,5-2,5-Erfolg.

Seite 1 von 47