Willkommen im Schachclub Garching!

Sie spielen gerne Schach, oder möchten es lernen?

Schauen Sie doch mal bei uns vorbei!

Jeden Donnerstag ist ab 19:30 Uhr Vereinsabend

davor findet ab 17:00 Uhr das Jugendtraining statt.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Tanmayi, später mit einem Pokal belohntAm vergangenen Samstag begann unsere Jugend mit ihrem ersten Turnierstart die neue Saison.

Zum Auftakt ging es nach Ingolstadt, wo erstmals eine Auflage der Chessimo-Pokalturniere ausgetragen wurde. Mit an Bord war nur eine kleine Garchinger Delegation, nämlich Maik Piffczyk, Katja Frowein und Tanmayi Desabhatla. Schlußendlich reichte es nur für letztere zu einem Pokal, doch alle drei spielten interessantes und meist hochwertiges Schach - das reicht nicht bei jedem Anlauf gleich für einen Pokal, aber sich bald schon wieder.

Bei idealem Schachwetter (Regen!) fanden sich Volker, Claus, Richard und Thoschi im schönen Riedenburg in Niederbayern ein, um die Garchinger Flaggen in der Oberliga der BSMM 2016 hochzuhalten. Der Veranstalter hatte in einer typisch bayerischen Wirtschaft mit schöner Aussicht und ruhiger Lage für ideale Spielbedingungen gesorgt.

Das Teilnehmerfeld war nicht nur sehr stark besetzt, sondern auch durch Freiplätze auf 20 Teilnehmer aufgestockt worden. Es standen uns also harte 7 Runden bevor:

Seit Mitte letzter Woche läuft in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku die Schacholympiade, und eine Garchingerin ist mit dabei! Lena tritt nach 2010 (Chanty-Mansijsk) und 2012 (Istanbul) zum dritten Mal für die deutsche Nationalmannschaft in einer Schacholympiade an. Insgesamt ist es ihre vierte Teilnahme, im Alter von 16 Jahren spielte sie im Jahr 2000 (wiederum in Instanbul) für Usbekistan.

aserbaidschan deutschland

WGM Elena Levushkina (2. v. rechts) mit der Nationalmannschaft gegen Aserbaidschan.

 

Als bayerischer Meister in der U10 hatte sich Denis Werner qualifiziert, nun bei der EU-Jugendschachmeisterschaft anzutreten. Die Reise führte in ein Dorf in Tschechien, ca. 500 km von Garching entfernt. Dass auch in der U10 ernsthaftes, fast schon professionelles Schach gespielt wird, zeigen allein schon die Rahmenbedingungen: Neun Runden jeden Tag eine Partie mit Bedenkzeit "Fischer-kurz" und live im Internet übertragen! Mitgereist war auch ein Trainer für Denis, den der Bayerische Schachbund für die Dauer des Turniers engagiert hatte.

Denis Werner bei der EU-U10

 

 

Der Schachteil wurde dieses Jahr zum ersten Mal bei herrlichem Wetter im Schatten der Bäume an der Hachinga Halle durchgeführt. Teilnehmer waren am 30.7. neben Gastgeber Unterhaching noch die SG Pang/Rosenheim, FC Bayern, SC Gröbenzell und wir Garchinger.

Serienmeister FC Bayern (2013-2015) wollte auf Nummer sicher gehen und bot neben GM Michael Bezold und GM Markus Stangl noch GM Christian Gabriel aus Nürnberg und zwei neuzugegangene junge IMs auf. IM Thomas Reich meinte wohl zu seinem Mannschaftsführer Jörg Wengler, er sei an Brett sieben etwas unterfordert gewesen.

Unsere Schachmannschaft - bestehend aus Volker Seifert, Christian Köpke, Alexander Dehlinger, Johannes Rusche, Mariusz Sajka, Michi Höcher, Jan Englert, Malte Pawelzik, Hans Schmidt, Jason Brozio, Werner Scheuerer und Daniel Haller -

tat es den Bayern aber in ihren jeweiligen ersten drei Mannschaftskämpfen gleich und rang Gröbenzell, Pang und Unterhaching teilweise sogar deutlich nieder.

gst12

An diesem Sonntag haben wir bei den Garchinger Schulturnieren das Dutzend voll gemacht, und mit 31 Jugendlichen hatten wir wieder eine äußerst beachtliche Teilnehmerzahl zu vermelden. Zudem war es ein außerordentlich spannender Wettbewerb, keiner der Spieler kam ungeschlagen durch den Wettbewerb, und in beiden Spielklassen - Grundschüler und 5.-8.-Klässler spielten erneut im selben Turnier zusammen - entschieden bei jeweils 5,5 Punkten aus 7 Runden am Ende die Feinwertungen über Gold und Silber.

Bei den Grundschülern nahm erstmals Leon Fellner die Siegertrophäe mit nach Hause, und ließ dabei den zuletzt zweimal in Folge erfolgreichen Maik Piffczyk hinter sich. Auf Rang 3 erreichte Katja Frowein als einzige im ganzen Turnier glatte fünf Punkte.

Die 5.-8. Klasse beendete Kevin Müller auf Rang 1, Yaroslav Kulazhanka hatte hier das knappe Nachsehen. Ricarda Heuser komplettierte mit 4,5 Punkten das Siegespodest.

Seite 1 von 48